18 Mrz 2015
alatable_Flyer Kopie

Workshop & Konzert an der Hochschule Luzern

à la table – Plattform für Kultur

À la table verwandelt den Kunstraum Teiggi in Kriens vom 20.-29.3. während 10 Tagen in eine begehbare Kunstinstallation mit Konzerten und Kunst-Performances, ist Treffpunkt für Gespräche über Kultur und Politik, bietet Lesungen, Vorträge und aussergewöhnliche Events vom Naturjodel bis zum essbaren Kunstbuffet.
À la table, das sind 12 Studierende des Studiengangs Kunst & Vermittlung der Hochschule Luzern, die sich zusammengefunden haben, um ihre Kontakte in der Kunst- und Kulturszene spielen zu lassen und ein Programm zusammenzustellen, das der Vielfalt von Kultur einen lebendigen Rahmen gibt.

Besonders freuen wir uns, dass wir internationale Gäste wie den Mark Pezinger Verlag (Wien) mit einem Vortrag und Maren Montauk (Berlin) mit ihrem Projekt IMAGINE WAR für unser Format gewinnen konnten.

à la table, das sind:

Daniela Meier

Carina Sommer

Mera

Ramona Köchli

Anita Weibel

Rafael Lippuner

Michelle Furer

Livia Müller

Esther Kissling

Mik Matter

Milos Zappa Kollektiv Wandelwerk

Samstag 21. März 2015

14:00 – ca. 17:00 Uhr

Einführung ins Projekt IMAGINE WAR und ein erstes Happening unter Instruktionen

Teilnehmende aus möglichst unterschiedlichen künstlerischen und nichtkünstlerischen Richtungen sind erwünscht

Mitnehmen: Liegematte

Sonntag 29. März 2015

19:30 – 20:30 Uhr

Präsentation und Diskussion des Arbeitsprozesses und Endresultate der Teilnehmenden

21:00 – 22:00 Uhr

Konzert mit Peace Songs von Maren Montauk

mit David Schwarz (Elektro-Orgel und Percussion) und Michael Büschelmann (E-Bass)

IMAGINE WAR

Was ist Krieg für Dich? Wissen wir wahrhaftig etwas über Krieg?

Oder haben wir lediglich eine Ahnung, eine Vermutung was Krieg sein könnte?

Befinden wir uns im Krieg? Oder bleibt Krieg für uns stets ein leerer Begriff?

Die Künstlerin Maren Montauk bezeichnet dieses Performanceprojekt selbst als einen möglichen Ausdruck des “formalen Aktionismus”.

Das Projekt IMAGINE WAR folgt dieser ersten Idee mit Happenings, individueller sowie kollektiver Arbeit und startet mit ersten praktischen Instruktionen am 21.03.14 in Kriens.

Durch diese Instruktionen werden die Teilnehmenden ins Projekt eingeführt und darauf vorbereitet, individuell in Form von Performance, Mediengestaltung aller Art, Musik oder Text ihren persönlichen “War” zu beschreiben.

IMAGINE WAR schafft fortlaufend neue Interpretationen von “persönlichen Kriegen”.

Für deren Sammlung ist eine Blog – Dokumentation auf imagine-war.com in Planung.

Kontakt: alatableteiggi@gmail.com

Kunstraum Teiggi Schachenstrasse 15A 6010 Kriens